Aplicare

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Untergrundvorbereitung

Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vor­behandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbe­hand­lungen" beachten.

Beschichtungsaufbau

Auf normal saugenden Untergründen einmal unverdünnt. Auf stark saugenden Flächen einmal unverdünnt, jedoch satt tränkend.Die Grundierung darf keinen geschlossenen, glänzenden Film bilden. Ein leichter Ober­flächenlüster ist jedoch aufgrund des Indika­tors gegeben.

Verbrauch

Je nach Saugfähigkeit des Untergrundes 150–200 ml/m2.  Exakten Verbrauch durch Probe ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:+5 °C für Umluft und Untergrund.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar. Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trocknungs­zeiten einhalten.

Werkzeuge

OptiGrund E.L.F. kann mit den üblichen Streich-, Roll- und Spritzgeräten aufgetragen werden. Auch mit Airless-Geräten. Airlessauftrag:Spritzwinkel: 60°Düse: 0,029"Spritzdruck: 50 baWerkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser auswaschen.

Hinweis

OptiGrund E.L.F. ist nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.

Verträglichkeit mit anderen Werkstoffen:
Um die spezifischen Eigenschaften zu er­halten, darf OptiGrund E.L.F. nicht mit ande­ren Werkstoffen vermischt oder ver­dünnt werden.